Operette: eine neue Herausforderung für unseren Chor

Schon lange ist diese Idee im Hinterkopf unserer Chorleiterin Katrin herumgegeistert: sie wollte sich mit unserem Chor an ein großes Projekt heranwagen und eine Operette mit uns einstudieren. Nachdem wir bei einigen Konzerten schon Passagen aus dem Stück „Im Weißen Rössl“ gesungen hatten, fiel die Wahl auf dieses Stück von Ralph Benatzky.Hauptdarsteller-Operette-Chor-KirchbachStatt unserem traditionellem Neujahrskonzert werden wir am 5., 6. und 7. Jänner 2018 also erstmals eine Operette aufführen.wirtin-rössl-doktor-siedler

Schauspiel als komplettes Neuland

Dieses Stück mit unserem Chor zu erarbeiten ist natürlich eine sehr große Herausforderung für unsere Sängerinnen und Sänger. Erstmals sind nicht nur unsere gesanglichen Leistungen gefragt, sonder wir müssen auch unser schauspielerisches Talent zeigen. Niemand von uns spielt in einer Theatergruppe mit oder ist seit seiner Kindheit einmal in eine Bühnen-Rolle geschlüpft. Besonders die Hauptdarsteller sind gefordert, da sie neben sehr viel Sprechtext auch als Solisten ihr Bestes geben müssen. Für zwei Rollen haben wir auch Gast-Darsteller engagiert.Gast-Schauspieler-operetteweisses-rössl-leopoldKaiser-Darsteller-Operette-RösslGiesecke-Operette-chor

intensive Proben seit dem Sommer

Mit Jahresbeginn 2017 haben wir mit den Vorbereitungen für die Operette begonnen. Katrin hat das Stück perfekt auf unseren Chor zugeschnitten und alle Lieder und Texte für uns ausgearbeitet. Seit dem Sommer wird sehr intensiv geprobt. Die Hauptdarsteller haben zusätzlich zu unseren laufenden Chorproben auch sehr viele Einzelproben. Karl Oblasser wurde für Stimmbildungen engagiert, um unseren Solisten noch den nötigen Feinschliff zu geben.Karl-oblasser-StimmbildungProben chor weißes RösslProbe Gemischter-Chor-KirchbachMittlerweile proben wir schon mit unserer engagierten Pianistin und für viele Szenen haben wir nette Choreographien erarbeitet. Klärchen-Operette-Weißes-RösslBis Ende November sollen alle Szenen mit den Texten und Abläufen stehen, damit wir dann ab Dezember auf der Bühnen mit den Requisiten und Kostümen proben können.

Auf unserer Chor-Homepage und auf unserer Facebook-Fanseite wird es laufend Updates zu unserem „Projekt Operette“ geben. Wir informieren über unsere Hauptdarsteller, die genauen Aufführungstermine und alle Details zum Kartenvorverkauf.

Wir freuen uns schon auf die Aufführung dieses Stückes und hoffen, ein großes Publikum damit begeistern zu dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Operette: eine neue Herausforderung für unseren Chor

  1. Christine Schätzer sagt:

    muss man da reservieren – ab wonn gibts Karten ….?

    • Anita sagt:

      Liebe Christine!
      Danke für das Interesse an unserer Operette. Die Karten wird es ab Ende November geben. Der Vorverkauf wird über unsere Kassierin, Anita Janesch organisiert. Die genauen Informationen werden hier auf unserer Homepage und auf Facebook bekanntgegeben.

  2. Ulrike Schwarz sagt:

    Liebe Katrin, super was du da wieder auf die Beine gestellt hast, wir waren begeistert….Gratulation allen Sängern, vor allem den Hauptdarstellern…. so viel Text zum Lernen…… Leopold, Andrea, Martina, Klaus und Nadine, Erwin, Carmen mit Helga , Sabrina, Katrin, und dann noch dieser tolle Kaiser, einfach eine Augenweide, dies zu sehen..super schönes Bühnenbild mit Schiff, da steckt wirklich viel Arbeit dahinter.. ausgezeichnete Klavierspielerin…..Aussage von Kilian meinen Enkerl 8 Jahre, Oma den Film möchte ich morgen noch mal anschauen….. Gratulation…..Herwig und Ulrike

  3. Katrin sagt:

    Liebe Ulrike, lieber Herwig, lieber Killian!
    Herzlichen Dank für so viel Lob!
    Es war tatsächlich sehr viel Arbeit, diese Aufführungen zu erarbeiten. Aber gerade diese Vorbereitungszeit hat uns allen ganz viel Spaß gemacht.
    Und dass die Darsteller gestern bei der Premiere förmlich über sich hinaus gewachsen sind, verdanken wir auch dem Publikum, das spürbar Freude am Dargebotenen hatte.
    Super, wie Killian seine Begeisterung ausdrückt. Das freut mich besonders, dass ihm so gut gefallen hat. Für Filmreife reicht’s wohl noch nicht ganz! 🙂
    Alles Liebe,
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*