Wohlverdiente Sommerpause

Nachdem wir in den vergangenen Wochen sehr fleißig die Proben besucht hatten und unsere Stimmen von Karl Oblasser – einem Stimmbildner, der in letzter Zeit zu unseren wöchentlichen Proben kam, um mit uns zu arbeiten – aufmöbeln ließen, lud unser Obmann zu einer Wanderung mit anschließender Grillerei am Stöfflerberg ein.

Während einige ganz sportliche Sängerinnen und Sänger teilweise mit Partnern am Vormittag einen etwas größeren Marsch machten, andere mit dem Rad den Stöfflerberg erklommen, kamen die gemütlichsten Mitglieder unseres Chores beim Vorbereiten des Grillfestes, beim gemütlichen Kaffeeplausch und beim Wolkenschieben ziemlich ins Schwitzen.

Die Wanderung begann am Stöfflerberg beim Motl und führte über die Stöfflerberger Alm auf die gleichnamige Höhe, wo wir uns eine kurze Pause mit einer kleinen Stärkung gönnten. Als dann auf dem Weg zur Hochwarter Höhe und über den alten Almweg hinunter nach Hochwart die „Blumenfeen“ unseres Chores die vielfältige Flora bestaunten, wurde unser Obmann schon fast ein bisschen ungeduldig. Wahrscheinlich war er schon hungrig … oder doch eher durstig?
Letztlich fanden alle rechtzeitig den Weg über den Wassertheurerberg zurück zum Motl, wo die Nicht-Sportler – schon eher gut gelaunt – sehr sehnsüchtig auf ihre SängerkollegInnen warteten.

Als der Grillmeister und Gastgeber Erwin Einetter das Fleisch auf den Grillrost legte, konnte so mancher nicht mehr erwarten, ein saftiges Stück Gegrilltes mit Salaten und anderen köstlichen Beilagen zu genießen.

Zum Abschluss tischten unsere Konditorinnen zum Kaffee noch wunderbare Mehlspeisen auf.

Vielen herzlichen Dank an unsere Sangeskollegin Martina und ihren Mann Erwin für die Gastfreundschaft! Danke auch allen Spendern von Salaten, Saucen, Kuchen, Getränken…

Danke, lieber Klaus, für die Organisation dieses Tages, der einen netten Abschluss unserer Chorarbeit vor der Sommerpause bildete.

…auch die Sonne trug wesentlich zu einem sehr gemütlichen Tag mit viel Fröhlichkeit und schönen Klängen hoch über Kirchbach bei.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*